Dienstag, 29. März 2016

Pretty Little Liars: Staffel 1 Folge 13 + 14

Ich hab es heute mal wieder geschafft PLL zu gucken. * Freu*. Ich liebe es und bin immer wieder gern in dieser A-Welt.

Oh man. Tobey tat mir hier total Leid. Neben Ezra entwickelt er sich immer mehr zu meinem Liebling. Und wie der da weinend zusammen gesunken ist war so traurig.

Dieser Caleb tauchte auch jetzt auf, aber er ist mir noch nicht so sympatisch. Ich muss mal den Schauspieler googlen. Der kam mir bekannt vor.

Irgendwie tat mir Hannah auch total Leid. Sie ist mein weiblicher Liebling. Neben Spencer. Aber Aria mag ich auch. Nur Emily ist nach wie vor nicht meins. Aber jedenfalls tat Hannah mir Leid. Da hat A ja ihr ganzes Leben gerade runiert. Ob es das Geld wirklich wert war? Ich weiß ja nicht.

Nolan fand ich einfach nur mies. Gott sei dank ist er dann selbst aufgeflogen und Ezra war nicht gezwungen zu kündigen. Das hat er auch verdient. So dreist wie der ist.

Aria tat mir aber auch Leid mit Ezra. Ihr Kindermädchen da mag ich nicht. Die schmeißt sich zu sehr an Ezra an. Aber schön, dass Ezra Aria deutlich gemacht hat, was er für sie empfindet.

Es wäre schön gewesen, wenn sich Arias Eltern wieder angenähert hätten. Aber es sollte wohl nicht sein.

Ian gefällt mir nicht, aber eigentlich glaub ich nicht, dass er Ali getötet hat. Das war einfach zu offensichtlich.

Emilys Mutter ist nur noch so was von daneben. Sie ist so fanatisch und steigert sich so rein, dass sie gar nicht mehr merkt wie sie nach und nach ihre Tochter verliert. Das ist einfach nur mies und traurig. Und das mit Maya war auch mies. Das mit dem Camp. Wie fies muss man sein. Aber vielleicht ist jetzt wieder Platz für Tobey. Ich würde es ihm wünschen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe