Sonntag, 17. April 2016

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Ich hab jetzt auch den Film zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" geguckt, aber ehrlich gesagt kann mich der sogar noch weniger überzeugen als das Buch. Ist einfach nicht meine Story und man kann eine Geschichte doch nicht nur mögen, weil es um totkranke Leute geht.

Und ja, ich hab genug persönliche Erfahrungen mit Krankheiten. Auch totbringenden. Also bin ich da nicht einfach nur unterkühlt oder so.

Ich glaub mein größtes Problem ist hier einfach Ansel Elgort gewesen. Die Schauspieler können auch eine uninteressante Story oder nicht so gut rüber gebrachte Story noch aufpäppeln, aber diese Schauspieler schafften das leider nicht. Gerade auch Ansel Elgort nicht. Wer hat sich denn den als Augustus ausgesucht? Wobei ich denke, dass das nicht mal seine Schuld ist. Er passte einfach nicht in diese Rolle. Er wirkte zehnmal arroganter als Augustus aus dem Buch und dieses breite Dauergrinsen ging mir irgendwann einfach nur noch auf die Nerven. Besonders auch in den unpassensten Situationen. Das wirkte irgendwie falsch. Dabei ist Ansel Elgort eigentlich kein schlechter Schauspieler. In Die Bestimmung und wenn er hier ernster war hat er mir sogar recht gut gefallen. Aber er war einfach für Augustus eine Fehlbesetzung. Im Buch hat der mir nämlich am besten gefallen. Hier fand ich ihn oft sogar nervig. Das fand ich schade. Auch wie er Hazel Grace aussprach wirkte überhaupt nicht so wie im Buch. Wie gesagt. Er war einfach der Falsche dafür.

Auch Shailene Woodley konnte mich hier nicht ganz überzeugen. Sie war besser als Ansel Elgort, aber eine richtig tolle Hazel war sie auch nicht. Wobei das vielleicht auch daran liegt, dass mir Hazel aus dem Buch schon nicht immer gefallen hat.

Was vielleicht auch etwas unglücklich ist, ist, dass dieses Paar in einem Film als Bruder und Schwester auftritt und in dem anderen Film als Pärchen. Bei manchen Paaren kann man das vielleicht machen. Hier fand ich das unglücklich. Denn so fehlte mir oft die tiefe Liebe, die zwischen ihnen herrschen sollte. Die konnte ich beiden nicht so wirklich abkaufen, ausser in ganz wenigen Situationen. Meist die ernsteren.

Die Eltern Schauspieler fand ich auch alle nicht so prickelnd. Eher etwas übertrieben.

Den Schauspieler zum Schriftsteller fand ich auch nicht so toll, aber das mag wohl an der Rolle liegen.

Was ganz gut war war die Umseztung von Buch zum Film, was aber auch einer der Gründe war, wieso mir das überhaupt nicht lag. Denn schon die Grundstory mit dem Buch und den Autor finden zu wollen war nicht meins. Wohl weil mir das Buch auch gar nichts sagte. Und auch immer diese Umgangssprache oder Schimpfwörter zu benutzten ist nicht meins. Aber das war auch schon im Buch so.

Was gut war war die Umsetzung von Gus und Hazels Zimmern und das Anne-Frank-Haus. Ich weiß nicht ob ich es mir so vorgestellt hab, aber ich fand es gut.

Die Figuren, die mich überzeugen konnten waren hier wirklich Isaac und die Assistentin des Schriftstellers. Alle anderen schafften das nicht vollkommen.

Sorry, für die Fans, die das hier lesen, aber es kann nicht jeder das selbe mögen, nicht wahr?

Bekannte Schauspieler: 

Shailene Woodley: Die Bestimmung
Ansel Elgort: Die Bestimmung
William Dafoe: X Men (Wusste doch, ich kenne den Schauspieler)

Bewertung: 3,5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Hallöchen Corly =)

    Ich kannte "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" bisher nur von den begeisterten Rezensionen auf den Blogs und das hat mich zumindest insoweit angefixt, dass ich mir das Buch auch zugelegt habe. Es subbt schon locker ein Jahr bei mir ^^.
    Jedenfalls hab ich am WE den Film zum ersten Mal gesehen und ich muss sagen, dass ich ihn gut fand, Sogar so gut, dass ich das Buch demnächst zur Hand nehmen will!

    Ich stehe eigentlich gar nicht auf diese Art von Geschichten und ich kann deine Kritik durchaus nachvollziehen, aber was soll ich sagen. Mir hat's gefallen =)

    Hab mich mal als Leserin bei dir eingetragen, damit ich dich nicht aus den Augen verliere =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      danke für deinen Kommentar. Ist schön auch mal Rückmeldungen zu kriegen.

      Ja, überwiegend wird dieser Film ja gut bewertet. Sogar überragend. Meine Cousinen sind eigentlich auch hin und weg davon. Meins war es wie gesagt nicht.

      Aber das die Schauspieler mich nicht so als Paar oder einzeln überzeug haben kann echt schon sein, dass es war da ich sie als Geschwisterpaar aus die Bestimmung fand. Wie hat dir Augustus im Film gefallen (Ohne Vorwissen natürlich)?

      Danke schön, werd mich bei dir auch gleich mal umsehen.

      LG Corly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe