Dienstag, 12. April 2016

Pretty Little Liars: Staffel 1 Folge 16 + 17

Heute hab ich mal wieder Pretty Little Liars geguckt und diesmal auch zwei Folgen. Hach, ist die Serie spannend.

Ich freu mich so für Toby. Das hat er verdient, dass er jetzt wieder frei ist. Eigentlich wollte ich Spencer ja schon mit Jason verkuppeln, aber zu Toby würde sie auch passen. Die waren so süß zusammen und Spencer war so cool zu Toby. Das fand ich toll. Ich mag Toby einfach.

Jenna find ich weiterhin unheimlich. Die letzten Folgen war sie ja ziemlich schlimm, aber ich find es einfach unheimlich wie sie über Toby denkt und wie sie ihn behandelt. Und ich hab immer das Gefühl, dass sie irgendwie doch sehen kann.

Hanna hat es Aria also doch noch gestanden und jetzt haben sie sich sogar versöhnt. Das find ich auch toll.

Das mit Emilys Schwimmkollegin hatte ich schon so geahnt,  aber ihr Vater ist ja richtig übel. Das geht ja gar nicht.

Also von Arias Vater die Eifersucht war ja irgendwie witzig. Vor allem, wenn man den Grund bedenkt, dass er auf Ezra eifersüchtig war wegen Ella. Dabei geht der heimlich mit seiner Tochter. Das Telefonat am Ende bzw. den Anruf fand ich so witzig und auch Ezras Reaktion darauf. Da musste ich wirklich lachen.

Mit Caleb werde ich auch langsam wärmer, aber ich bezweifle, dass er huntertrpozentig mein Liebling war. Aber seine Geschichte ist irgendwie traurig und es ist toll wie er Hanna helfen will.

Der Typ von der Bank war komisch, aber offenbar ist der ja wirklich nicht der, der er zu sein scheint. Wer dann? Das frag ich mich schon.

Wer ist denn nun A in dieser Staffel? Ich hoffe ja, das wird am Ende aufgelöst? Ich tippe ja immer noch auf Jenna oder Ian, aber vielleicht ist das ja auch viel zu offensichtlich. Ian find ich jedenfalls mehr als unsympatisch. Auch ohne A. Da kann ich Spencer schon verstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe