Donnerstag, 14. April 2016

SFB-Donnerstag 4: Charaktere Teil 1

Heute ist auch wieder SFB - Donnerstag. Wie bei meiner Themen-Woche gehts auch bei Lah diesmal um Charaktere, aber wohl etwas anders als bei mir.

  1. Entscheide Dich: Welches ist Dein absoluter Lieblingscharakter? Und vor allem, was hat Er oder Sie, was andere nicht haben?
  2. Hand aufs Herz: Gibt es einen Charakter, den Du ursprünglich mal ganz toll fandest, der Dir dann aber irgendwann so auf die Nerven ging, dass Du ihn nicht mehr ausstehen konntest?

Serie: 

Oha. Für einen entscheiden? Das ist fies. Das geht gar nicht. Da gibts einfach zu viele gute Charaktere.

1.

männlich:

am liebsten würd ich Clay aus One Tree Hill nehmen, aber mein weiblicher kommt auch schon aus One Tree Hill und ich möchte ja schon verschiedene Serien hier haben.

John - The Tomorrow People

Also entscheide ich mich für ihn. Ich fand ihn total klasse. Er hat so eine tolle ruhige Art und drängt auch nicht unbedingt, wenn er was unbedingt will. Er steckt auch mal zurück und hat nie ein leichtes Leben gehabt. Dafür ist er wirklich ziemlich cool.

weiblich: 

Quinn - One Tree Hill 

Ich war erst skeptisch ob One Tree Hill ohne Lucas und Payton überhaupt noch so gut wäre wie vorher, aber es wurde sogar noch besser und das hab ich teilweise Quinn zu verdanken.

Sie ist so witzig und aufgedreht und sich für nichts zu schade. Aber sie kann auch ernst und besorgt und sowas sein. Ich mag sie einfach total gern.

2.

Da wirds schon schwieriger. Beonders auch bei dem Erinnern an diesen Charakter. Bei mir war es eher immer umgekehrt. Nicht so toll und dann richtig toll. Die anderen bleiben leider selten in meinem Gedächtnis.

Männlich:

Finn - The 100

Vielleicht nicht ganz so krass, aber Finn fand ich tatsächlich mal richtig toll. Später wurde er aber eher nicht mehr so gut durch seine Handlungen. Auch wenn ich ihn nie richtig gehasst hab. Ich hab ihn nur nicht mehr so verstanden und fand ihn teilweise ganz schön krass.

weiblich:

Kat - Beauty and the Beast

Vielleicht ging mir das auch bei Kat ein bisschen so. Teilweise hat sie mich mal etwas genervt. Gerade auch was Vincent anbelangte fand ich sie manchmal ziemlich unfair. Aber eigentlich mag ich sie doch. Ich konnte sie nur manchmal nicht ganz verstehen.

Filme:

Oh mein Gott. Das ist so ein weites Gebiet. Da wird es schwer den einen oder die eine zu finden. Vor allem weil es ja auch viele Buchverfilmungen gibt.

männlich:

1.

Will - Mit dir an meiner Seite

Ich denke ich muss ihn einfach nehmen. Im Film mag ich ihn sogar lieber als im Buch. Er ist so ein toller Typ und seine Art mag ich einfach.

Kate - Das Haus am See

Ich mag sie einfach so gern und sie ist so ernst, aber doch cool. Sie hat einfach was.

Aber wie gesagt. Hier gibts vermutlich auch verdammt viele.

2.

Wie soll ich mich da erinnern im Gebiet Filme? Das ist ja fast unmöglich.

Harry Stamper - Armageddon

Teilweise, weil er nicht wahrhhaben wollte, dass seine Tochter erwachsen wurde und so gegen ihre Beziehung zu A.J. war. Aber halt nicht richtig extrem.

bei weiblichen fällt mir gerade keine ein. Meist kann ich sie dann von Anfang an nicht leiden. Bei den männlichen gäbe es sicherlich noch mehr.

Bücher:

1.)

männlich:

Dean Holder - Hope forever/ Colleen Hoover

ziemlich unangefochten, weil er einfach so toll ist und so intensiv. Einfach weil er Holder ist. Ihn wollte ich tatsächlich aus dem Buch rausflücken.

Weiblich:

Clara - Unearthly/ Cynthia Hand

 Man mag sich über sie streiten, aber ich fand sie immer toll. Ich mag sie einfach.

2.)

männlich: 

Aspen - Selection/ Kiera Cass

Hier fällt er mir irgendwie zuerst ein. Mag ihn wieder ganz gern, aber zwischendurch hat er auch gestört und ging mir sogar mal etwas auf die Nerven mit seiner Eifersucht.

weiblich:

April - Ravenwood/ Mia James

Seltsamer Weise fällt mir hier sofort jemand ein, da ich das in Büchern gerade bei Frauen öfter habe. Am Anfang hab ich April noch gemocht, aber sie wurde immer nerviger und nerviger und irgendwann konnte ich gar nichts mehr mit ihr anfangen.


Nr. 2 war eine schwere Geburt. Bei Büchern fiel mir das echt noch am leichtesten. Aber ausser bei April trifft der Punkt eigentlich nie völlig zu.





Kommentare:

  1. Hallo :)
    Stimmt, Finn passt da wirklich. An den habe ich fast schon nicht mehr gedacht. Aber am Ende mochte ich ihn auch nicht mehr, auch wenn er mir trotzdem leid tat.
    Auf Unearthly bin ich schon richtig gespannt. Hoffentlich komme ich bald dazu, es zu lesen.
    LG Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ging mir auch so mit Finn. Nur ich fand es so schade, was aus ihm geworden ist. Weiß nicht wieso aus jedem Chaakter, der gut ist heutzutage auch was schlechtes kommen muss.
      Und ich bin sehr gespannt wie du Unearthly findest.

      LG Corly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe