Sonntag, 1. Mai 2016

Pretty Little Liars: Staffel 2 Folge 1 - 5

So, ich hab am Freitag noch mal Fack ju Göthe geguckt. Der hat mir besser gefallen als bei der ersten Wiederholung. Aber eine erneute Rezi von mir nicht geben.

Also machen wir weiter mit Pretty Little Liars.

Ich hab die ersten fünf Folgen der zweiten Staffel geguckt. Die mag ich auch wieder sehr gern. Ich liebe die Serie einfach.

Ich find Toby und Spencer weiterhin so süß, aber sie kamen zu wenig vor. Toby  tut mir voll Leid, weil er jetzt seine Arbeit gleich am Anfang aufgeben musste. Dass er aber jetzt bei Jason arbeitet finde ich auch nicht ganz so gut. Der ist mir nach wie vor nicht geheuer.

Das mit Spencer und dem Ring ist ja dumm gelaufen. Hoffentlich wird das nicht zu krass was A da vor hat. Ich mag Spencer neben Hanna immer noch am liebsten. Aber immerhin glaubt ihr jetzt ihre Familie. Wurde ja auch Zeit.

Ezra ist also endlich kein Lehrer mehr an der High School, aber irgendwie verstecken sie ihre Beziehung ja doch noch. Ich glaub auch das würde nicht gut bei den anderen ankommen. Die wären vermutlich erst mal alle skeptisch.

Das mit Jenna und Aria war ja auch krass. Das im Kunstkurs mein ich. Das war irgendwie wieder gruselig. Typisch Jenna eben.

Bei Jason hat der Schauspieler gewechselt. Das hab ich gleich bemerkt. War mir nur nicht ganz sicher. Der andere sah dem ersten so garn nicht ähnlich. Ich mag den ersten lieber. An den 2. kann ich mich noch nicht ganz gewöhnen.

Juhu. Endlich sind Caleb und Hanna wieder zusammen. Hoffe ich jedenfalls. Die beiden sind so süß zusammen. Vor allem mag ich Caleb auch immer lieber und er passt einfach zu Hanna. Aber Toby und Ezra mag ich trotzdem noch mehr.

Das mit Hanna und ihrem Dad find ich unglücklich. Irgendwie find ich ihren Dad unsympatisch. Er ist mir nicht ganz geheuer.

Das mit Emily und dem Brief war ja auch unglücklich. Das wird sicherlich noch Ärger geben. Emily und Samara mag ich aber ganz gern zusammen. Ich dachte erst, ich kenne die Schauspielerin aus Chasing Liefe, aber sie ist eher aus Vampire Diaries, sieht der aus Chasing Life aber schon ähnlich.

Melissa ist mir immer noch nicht geheuer. Mag aber auch an der Schauspielerin liegen. Ich mag sie aber irgendwie einfach nicht.

Dass die vier Mädels eine zeitlang getrennt wurden fand ich auch nicht so gut. Aber sowas musse ja kommen. Besonders Hanna tat mir da Leid.

Das Doppeldate mit Lucas, diesem Mädchen, Caleb und Hanna war auch cool, und erst recht, dass sich Hanna und Caleb dadurch wieder näher gekommen sind.

Ians Beerdigung war seltsam. Aber schön, dass Ezra auch da war. Aber die Idee von Spencer war sehr nobel.

Das mit Arias Bruder hatte ich so ähnlich schon geahnt. War ja klar.

Noel mag ich immer noch nicht. Was will denn Mona von dem?

Mona mag ich nicht, aber für Hanna ist es besser, wenn sie wieder versöhnt sind.

Mehr fällt mir nicht ein. Sicher hab ich das ein oder andere vergessen. Aber ich mag die 2. Staffel auch schon wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe