Dienstag, 12. Juli 2016

Crossing Jordan: Staffel 2: Folge 7 - 10

Ich hab gestern wieder vier Folgen Crossing Jordan am Stück gesehen und auch gerade eine Folge davon hat mir super gut gefallen, aber eigentlich alle. Zumindest manche kannte ich auch schon.

Die mit dem Kindesentführer war natürlich krass, aber Garrett konnte da ja nichts anderes machen. Wäre die Staatsanwältin damals schon richtig vorgangen hätte es wohl nicht soweit kommen müssen. Aber gut, dass das schlimmste verhindert werden konnte und der Typ gefasst.

Das mit Jordans Bruder ist ja auch krass. Gut, dass das so gut ausging. Der war ja mega krass drauf. Aber schön, dass endlich mal der Tod ihrer Mutter geklärt wurde.

Ich fand die Folge so süß wo Woody und Jordan sich endlich näher kamen und sich auch mal geküsst haben. Leider wurde dann ja doch nichts raus, aber die beiden sind einfach so süß. Vor allem Woody. Auch die Aliensache war witzig. Ach, hoffentlich bekommen es die beiden noch mal hin. Die würden so gut zusammen passen und gerade auch Woody hätte es mehr als verdient. Er ist mein absoluter Liebling der Serie, aber ich fand den Schauspieler auch schon immer toll.

Das mit Lily war auch krass. Erst das mit ihrer Mutter wo Bug ihr Verlobter spielen sollte und dann das mit dem Gefängnis. Aber ich fand ihre Einstellung da bewundernswert und es auch richtig, dass Bug ihrer Mutter die Wahrheit sagte ohne dass Lily es weiß.

Und dann dieser Typ, der mit Garrett bekannt war. Der war ja auch krass drauf. Gut, dass er überführt wurde.

Und diese Lesbengeschichte war auch wieder interessant genau wie mit der Frau, die ihren Mann umgebracht hat.

Die zweite Staffel gefällt mir glaub ich bisher besser als die erste. Würd auch gern die dritte sehen, aber dazwischen verpass ich ja auf jeden Fall einmal vier Folgen. Das ist dann schon recht viel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe