Donnerstag, 7. Juli 2016

Pretty Little Liars: Staffel 2 Folge 13 + 14

Ich hab gestern endlich mal wieder zwei Folgen Pretty Little Liars gesehen. Ich hab mit Schrecken festgestellt, dass ich jetzt schon seit Ende April/Anfang Mai in der 2. Staffel festhecke. Kein Wunder, dass ich den Anfang nur noch grob weiß. Muss langsam wirklich mal weiter kommen. Das ist ja nicht mehr schön.

Man war das spannend, und gruselig.

Das erste war ja nen Rückblick und da ist der Trailer auch etwas anders gewesen. Halloween fand ich da jedenfalls gruselig. Gerade in dem Zusammenhang. Und der Streich war ja mehr als daneben. Das war kein gewöhnlicher Streich mehr. Aber vermutlich hat sich Alison da auch nur gerettet und Noel verdächtigt, weil sie selbst Angst hatte. Aber das erkannte ich erst im Nachhinein als klar wurde, dass Noel nicht da war.

Gott, war Alison ignorant. Wie kann man mit so einer überhaupt befreundet sein? So eine fiese Schlange. Die Frau geht einfach gar nicht.

Interessant, dass auch mal rauskam, wie Ali Jenna zum ersten mal direkt begegnete. Sonst wurde das ja immer nur erwähnt. Das selbst mitzukriegen ist doch noch was ganz anderes.

Und offenbar waren ja damals Mona und Lucas A. Mona hatte ich ja schon mal in Verdacht. Aber na ja. Offenbar ging ja schon alles los bevor Alison starb.

Und es war die Folge wo Aria das mit ihrem Vater erfuhr, was ja in der Rückblende innerhalb einer Folge schon mal gezeigt wurde.

Die zweite Folge war ich dann erst mal etwas verwirrt. Der Einstieg war etwas schwer, da die letzten Folgen schon wieder so lange her waren.

Das Gespräch mit Arias Eltern verlief ja nicht so gut. Erst war ich voll sauer auf Mike wegen seiner Aktion, aber nach seiner Erklärung fand ich es sogar besser so. Klar ist es ein Schock für ihre Eltern, aber so viel älter kann Ezra doch gar nicht sein. Und klar war es falsch, aber sie wussten ja vorher nicht, dass Ezra ihr Lehrer wird. Von daher find ich die Reaktion einfach viel zu heftig. Ich kann es mir nur so erklären, dass sie beide Lehrer sind. Aber gerade ihr Vater hätte sich zurück halten müssen. Gerade er müsste wissen, dass man halt einfach nicht immer alles richtig macht. Er hat immerhin seine Frau betrogen. Da ist er der letzte, der Ezra zu irgendwas beschuldigen darf. Egal ob es falsch oder richtig ist was er tut und ob die Situation eine ganz andere ist. Sie können ihm natürlich den Umgang mit ihr verbieten, aber ich find ihre Reaktion allgemein zu selbstsüchtig. Sie denken dabei kein Stück an Arias Gefühle, obwohl sie die vermutlich eh bestenfalls als verwirrt einstufen. Weil in dem Alter kann man ja noch keine richtigen Gefühle haben. Dazu ist man viel zu jung. Und Ezra ist der Erwachsene, nicht Aria. Bla, bla, bla. So in Etwa stelle ich mir ihre Denkweise vor und das find ich ungerecht. Zu sowas gehören immer zwei. Vor allem hätten sie mit Aria wengistens darüber reden sollen. Sie einfach wegschicken bringt gar nichts.

Noch dreister find ich allerdings diese Jacky. Gut, dass Ezra ihr da mal die Meinung gegeigt hat. Wurde ja auch Zeit.

Toby tut mir leid. Spencer behandelt ihn so mies und das hat er nicht verdient. Sicher tut es ihr auch weh, aber ich glaub einfach Spencer macht damit einfach zu viel kaputt.

Hannahas Vater war aber auch dreist. Er hätte wenigstens so viel Anstand beweisen können und in die Nachbarstadt ziehen können. Arme Hannah!

Schön, dass Caleb wieder da ist. Das freut mich doch sehr.

Kurz hatte ich gedacht (mal wieder), dass der Polizist A sein könnte, weil er ja offenbar schon auf Hannahs Mutter stand als Ali noch lebte. Aber wer weiß ...

Ich muss das wie geasgt echt mal wieder regelmäßiger gucken. Sonst komm ich nicht mehr so gut rein. Aber in dieser Woche schaff ich es wohl nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe