Donnerstag, 14. Juli 2016

Serienabend Nr. 9 mit Crossing Jordan

Heute entscheide ich mich beim Serienabend glaub ich mal wieder für Crossing Jordan.




Titel: Crossing Jordan

Die US-amerikanische Serie dreht sich um die schlagfertige Gerichtsmedizinerin Dr. Jordan Cavanaugh (Jill Hennessy), die von ihrem Vater, einem Ex-Polizisten, gelernt hat, sich in Opfer und Mörder hinein zu versetzen, um Verbrechen aufklären zu können.
Dementsprechend mischt sie sich auch immer wieder in aktuelle Kriminalfälle ein und bringt ihren Vorgesetzten Dr. Garret Macy (Miguel Ferrer) mit ihren oft unorthodoxen Methoden gegen sich auf. Da ihr der Erfolg aber Recht gibt, hält man ihr letztendlich doch immer den Rücken frei. Nachdem sie als Kind den Mord an ihrer Mutter miterleben musste, versucht sie jeden Fall mit besonders großem Ehrgeiz zu lösen. Da es ihr durch dieses dramatische Ereignis in ihrer Kindheit schwer fällt, selbst dauerhafte Beziehungen einzugehen, kann sie auch lange die Gefühle nicht erwidern, die ihr junger Kollege Detective Woodrow „Woody“ Hoyt (Jerry O’Connell) für sie empfindet, der ab der 4. Staffel zur Stammbesetzung gehört.

Quelle: Fernsehserien.de

Staffel: 2

Folgen:


7 Coming Out, 8 Sackgasse Hollywood, 9 Die Geister, die ich rief, 10 Der Bastard

Fragen/Aufgaben:

1. Beschreibe die aktuelle Folge in 3 Worten:

Folge 7: Lesbisch, Mord, Radiosender

Folge 8: Aliens, süß, romantisch

Folge 9: Kindermord, pervers, krank

Folge 10: Familie, Bruder, Aufklärung

2. Bewerte die Folgen mit einer Schulnote und begründe deine Entscheidung: 

Eine 1 würd ich vergeben, da man merkt, dass die Serie sich langsam weiter entwickelt und sich langsam mal Woody und Jordan näher kommen.

Hier gibts näheres zu lesen: Serientagebuch Crossing Jordan.

3. Erzähle uns von dem witzigsten Moment deiner aktuellen Folge.

Ich nehme mal Folge 8. Da fährt Woody nach L.A. und Jordan ist natürlich auch hingekommen obwohl Woody das nicht wollte. Sie suchen also nach einem Mörder/einer Mörderin und stoßen dabei auf Hinweise. Unterwegs verräckt der Wagen und sie müssen lange an einer abgelegenen Stelle halt machen wo sie ein Feuer machen und sich näher kommen. Dann findet sie jemand und Woody fährt mit ihm mit. Der Typ hält Woody für einen Alien und Woody spielt mit als er begreift, dass der Typ ihn nicht glaubt als er sagt er sei Polizist. Allerdings ist der Typ besessen von Aliens und fesselt Woody und versetzt ihm Stromschläge. Eigenltich ist das ja gar nicht lustig, aber durch die Aliengeschichte und Woodys ganzen Art wird es einfach super witzig. Ohne Woody wäre es auf jeden Fall nicht witzig. Der ganze Typ ist einfach witzig.

Kommentare:

  1. Huhu Corly!

    Von "Crossing Jordan" habe ich mal gehört. Ist aber wirklich cool, wenn man in Serien merkt, dass es Fortschritt gibt und nicht alle auf der selben Stelle treten wie am Anfang.
    Wenn man die Serie nicht kennt, klingt deine witzige Erzählung eher skurril als witzig, aber ich kann mir in etwas vorstellen, wieso es witzig war. ^^

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      jep stimmt. Kann ich mir vorstellen, dass die Stelle so skurril klingt. Liegt wie gesagt auch eher an Woody.

      Ich mochte die Serie schon immer, aber sie im Zusammenhang zu sehen ist natürlich noch mal was ganz anderes.

      LG Corly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe