Donnerstag, 14. Juli 2016

SFB-Donnerstag # 17: Werbung

Lahs SFB-Donnerstag steht wieder an. Heute mit einem interessanten Thema.
 
1.) Entscheide dich für eine Serie, einen Film, ein Buch.
2.) Nenne mind. 5 Gründe, wieso man genau diese Serie, diesen Film und dieses Buch unbedingt geschaut bzw. gelesen haben muss. 

 Lah_banner_klein


Serie:

Sowas in der Art hatten wir ja schon beim Serienmittwoch, aber diesmal entscheide ich mich für Glee.



1.)    Die Musik

Natürlich ist es ein großes Thema in der Serie, aber es ist auch noch wirklich gut gemacht. Wie die Charaktere von kleinen Anfängern zu großen Stars werden und es dabei nicht immer leicht haben. Und die Musik gefällt mir auch noch ausgesprochen gut.

2.)    Die schrägen Charaktere

Hier ist eigentlich kein Charakter normal. Ob es der schwule Kurt ist. Die Zicke Quinn, der liebe unsichere Finn oder die eingebildete Rachel oder auch der schräge Rollstuhlfahrer Artie. Oder, oder oder. Aber gerade diese bunte Mischung und die Schrägheit der Charaktere mag ich ja so gern und jeder ist nicht nur schwarz oder weiß, da steckt auch ganz viel Tiefe drin. Auch den Lehrer Will oder die Beraterin Emma haben ihre ganz eigenene Reize. Gerade auch Will fand ich immer ganz klasse. Wie er zu den Kids hält, sie motiviert usw. Aber gerade auch bei Kurt war ich verblüfft wie sehr ich ihn mag, aber er ist einfach ein ganz lieber und gerade diese Schrägheit macht die Serie irgendwie aus. Und da gibt’s ja nicht nur den Glee-Club. Da gibt’s auch noch die „böse“ Sportlehrerin Sue oder die Becky, die einfach anders ist durch ihre Behinderung, aber trotzdem nicht auf den Mund gefallen ist usw. 

3.)    Der Zusammenhalt der Glee Kids

Es gibt jede Menge Hänseleien an der Schule. Gerade auch für die Glee Klids. Und auch wenn die Glee Kids oft im persönlichen Klinsch liegen stehen sie doch meist für die anderen ein, wenn sie von ausserhalb gehänselt werden unterstützen sie sich dann doch meist untereiander und verteidigen sich gegenseitig. Das find ich toll.

4.)    Die Beziehungen 

Manche sind sehr schräg wie die von Kurt und Blaine oder von Britney und Santanna oder von Quinn und Sam. Aber sie wirken so liebevoll, dass ich sie trotzdem meistens toll fand. Sie streiten, sie zoffen, sie benehmen sich wie ganz normale Teenies. Aber sie können auch erwachsen sein und sich wieder versöhnen und miteinander reden und das ist das tolle dabei. Und selbst wenn ein Pärchen sich mal trennt, heißt das nicht, dass sie danach überhaupt nicht mehr miteinander reden. Und da ist es ganz egal ob die Beziehung der Kids oder die der Lehrer gemeint ist oder der Eltern.

5.)    Die alltäglichen Probleme

Die Glee Kids haben natürlich auch alltägliche Probleme, die jeder Jugendliche in ihrem Alter an einer Schule und zu Hause hat und die werden hier gut rüber gebracht und gut geschildert werden und nicht übertrieben wirken sondern authentisch. Na gut. Vielleicht wirkt es manchmal schon übertrieben, aber es passt einfach zu der Serie.

Vier Staffeln hab ich gesehen und ich bezweifle langsam, dass die fünfte je in Deutschland rauskommt.

Filme:

 
Mit dir an meiner Seite:

1.)    Will und Ronnie/ Liam Hemsworth und Miley Cyrus

Diese beiden sind einfach ein tolles Paar. Sie harmonieren so super zusammen und auch die Schauspieler passen wirklich gut zusammen (waren/sind ja auch (mal) zusammen). Und auch wenn ich sonst nichts von Miley Cyrus halte find ich sie in diesem Film fast anständig und einfach super gut gewählt.

2.)    Ronnies kleiner Bruder

Der ist einfach so süß und obwohl er noch so jung ist doch irgendwie merkwürdig erwachsen. Ich find es großartig wie er mit allem umgeht und Ronnie darin unterstützt ihrem Vater wieder näher zu kommen. Na ja, was heißt unterstützen? Eher darauf stoßen.

3.)    Die Krankheit ihres Vaters

Das macht es irgendwie alles so traurig und aussichtslos und es ist großartig wie alle damit umgehen nachdem sie es erst mal wissen. 

4.)    Wills Job

Das war so süß auch wegen der Schildkrötennacht und wo er Ronnie Gesellschaft leistete. Das gefiel mir ausgesprochen gut und auch wo er ihr das andere seiner Arbeit zeigte.

5.)    Familienverhältnisse

Ja, auch das hat einen gewissen Reiz. Ronnies Eltern sind geschieden und ihr Vater lebt an einem Strandhaus am Meer und Wills Eltern leben in einer Villa (Anwesen?), aber ein Schicksalschlag hat sie irgendwie von Will entfernt. Das zu Hause von Will ist schon schön, aber ich glaub er hat sie da nicht mehr richtig wohl drin gefühlt.

Ich liebe diesen Film.

Bücher: 

 
Ich hab echt erst überlegt was ich nehmen soll. Vielleicht was von Colleen Hoover, aber darüber hab ich mich glaub ich genug ausgebreitet. Dann hab ich geschwankt zwischen Selection und Seelen und schließlich aber Selection gewählt.
  1. Prinzessinnen und Prinzen
Ich liebe Prinzessinnen und Prinzen- Geschichten und das war schon der erste Punkt wieso ich Selection lesen wollte. Das mochte ich einfach sehr und das war auch gut ausgearbeitet.
  1. Das Casting
Sicherlich auch keine ganz neue Idee, aber für mich zu dem Zeitpunkt eben schon und ich find diese Idee total toll, weil es einfach mal wieder was anderes ist.
  1. Maxon
Was für ein toller Mann und das trotz des Verhalten seines Vaters. Sicherlich verhält er sich nicht immer richtig und weiß auch oft nicht mit der Situation umzugehen, aber ich mag ihn einfach unheimlich gern und auch dass er so bodenständig geblieben ist.
  1. Die Kronprinzessin
Teil 4 fand ich fast noch besser als die anderen Bände und ich fand es super den Spieß mal umzudrehen. Eadlyn war nicht immer einfach, aber ich mochte sie trotzdem und ich liebe diesen Teil. Vielleicht noch besser als der Rest wie gesagt.
  1. Die Charkatere aus Kronprinzessin
Gerade auch die männlichen fand ich fantastisch. In den anderen Bänden konnte mich letzlich nur Maxon wirklich überzeugen. Aspen fand ich manchmal nervig/anstrengend. Aber in 4 waren so viele wunderbare männliche Charaktere. Von Ahren bis Henry über Kile. Ich fand sie einfach toll.
Ich liebe diese Reihe und nächsten Monat kommt endlich der 5. Teil.

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ach ja, Glee. Ich glaube, die habe ich irgendwann einmal angefangen, dann aber nie mehr verfolgt. So genau kann ich mich aber nicht mehr an die Serie erinnern. Vielleicht sollte ich es noch mal versuchen.
    LG Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, mach das mal. Ich fand sie toll. Hab damals übrigens mit der 3. Staffel begonnen und die anderen nachgeholt und dann erst mit 4 weiter gemacht. Jedenfalls liebe ich die Serie. Hab 1 - 4 zu Hause. Irgendwann muss ich die noch mal gucken.

      LG Corly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe