Dienstag, 2. August 2016

Serienrückblick: Crossing Jordan: Staffel 2

Und hier kommt heute mein Rückblick zu Crossing Jordan Staffel 2.

1. Story: 4/5 Punkten

Ich hab die alte Bewertung gelassen. Auch dieses mal bekommt von mir die Story solide 4 Punkte. Teilweise sind richtig interessante Folgen dabei gelesen, aber manche fand ich die Lösung auch etwas lahm.

Zur Erinnerung: Es geht um die Parthologin Jordan Cavenaugh, die immer wieder neue Tote in der Gerichtsmedizin empfängt, sie untersucht und versucht die Todesursachen herauszufinden. Genau wie die anderen Charakteren natürlich auch.

2. Spannung: 4/5 Punkten

Ebenfalls wieder 4 Punkte, denn manche Fälle waren interessanter als andere. Bei manchen war mir auch die Auflösung zu leicht. Aber manche waren auch wirklich gut.

3. Liebe: 3/5 Punkten

Das ist hier leider etwas runter gegangen, denn gerade auch Jordan kann ich da gar nicht verstehen. Auch Garrett konnte ich nicht immer verstehen, aber mehr dazu davon gleich bei den Pärchen.

4. Pärchen: 3,5/ 5 Punkten

Jordan: 3/5 Punkten

Jordan und ihr erster Ex: 1/5 Punkten

Den fand ich ehrlich gesagt ziemlich nervig und hässlich. Keine Ahnung was Jordan je an ihm fand. Unsympatischer Typ! Ich glaub das könnte der gleiche Typ sein, den ich schon in der 1. Staffel im Rückblick erwähnt hab.

Jordan und der Ex mit der Toten Frau:2,5/5 Punkten

Den mochte ich eigentlich ganz gern, aber auch ihn fand ich hässlich. Keine Ahnung was Jorden an ihm fand. Aber er war besser als der erste.

Jordan und Woody: 4,5/ 5 Punkten

Jordan und Woody find ich so süß zusammen. Für mich wären sie das perfekte Paar, wenn Jordan da nicht so abblocken würde. Deswegen bekommen sie von mir nicht die volle Punktzahl.

Garrett: 3,5/ Punkten

Garrett und seine Exfrau: 3,5/5 Punten

Teilweise waren sie zwar ganz süß zusammen, aber endlich haben sie gecheckt, dass sie einfach nicht zusammen passen. Nicht mehr.

Garrett und die Staatsanwältin: 3/ 5 Punkten

Die waren zwar auch ganz süß zusammen, aber das war wohl auch eher eine ungute Idee. Besonders wenn man merkt wie kalt sie sein kann.

Garrett und Lily: 4/5 Punkten

Das ist auch immer noch nicht vom Tisch, aber da war Garrett ja sehr reserviert und Lily hat mir sehr leid getan. Wenn ich weiter gucke würde ich gern wissen wie es da weiter geht.

Ansonsten war mal wer in wen verliebt, aber das war kaum erwähnenswert, weil nicht wirklich was draus wurde oder es in die Brüche ging.

Lieblingscharkatere:

Da gabs einige wirklich gute Charaktere.

Woody ist allen voran mein Liebling. Er ist süß, wirkt manchmal etwas kindlich und einfach sehr sympatisch. Er ist einfach meist so fröhlich, kann aber auch verdammt ernst sein, wenn ihn etwas bedrückt oder was ernstes ansteht. Er war mir schon immer sehr sympatisch.

Mein zweiter Lieblingscharakter ist Peter geworden. Der ist mir nämlich sehr sympatisch, wenn auch etwas zwiellichtig am Anfang, aber er hat was und passt in die Serie.

Nigel mochte ich auch nach wie vor total gern. Ich find ihn einfach so herrlich anders und irgendwie verrückt. Das mag ich so an ihm.

Bug mag ich auch nach wie vor sehr gern. Er ist ein guter Freund und wirklich sympatisch.

Garrett mochte ich teilweise aber nicht mehr ganz so gern aufgrund seiner Entscheidungen.

Lily mag ich auch immer noch verdammt gern. Sie íst auch immer noch mein Liebling, weil sie so sanft und unglaublich fürsorglich ist.

Jordan mag ich auch nicht mehr ganz so gern, ebenfalls aufgrund auf ihren Entscheidungen. Manchmal ist sie einfach komisch. Immer noch sympatisch, aber nicht mehr mein Liebling.

Unsympatische Charaktere: 

Die Staatsanwältin: 

Zumindest teilweise. Sie kann ziemlich kalt sein und ziemlich viel aufs Spiel setzen um in ihrem eigenen Interessen zu gewinnen.

Manche Polizisten: 

Weil die echt unsympatisch waren teilweise. Da hab ich mir auch nicht die Namen gemerkt. Da hab ich mich dann auch einfach gefragt was die eigentlich so in ihrem Job machen.

Jordans Vater: 

Zumindest hab ich ihn nicht immer vertanden. OFt war er ziemlich unsympatisch und selbstsüchtig und hätte da wohl mal mehr auf Jordan Rücksicht nehmen sollen. Dabei mag ich ihn sonst echt.

Jordans Bruder: 

Alles was mit ihm zusammen hängt fand ich eher seltsam und auch so find ich ihn eher hässlich und unsympatisch. Kann ihn nicht ganz mit Jordan in Verbindung bringen.

Kleidung und Kulissen: 4/5 Punkten

Die Kleidung und Kulissen waren der Serie angmessen. Etwas altmodisch halt, aber doch der Zeit entsprechend.

Am besten gefällt mir mittlerweile Lilys Kleidungsstil. Ich find den irgendwie hübsch, wenn es auch nicht ganz meins wäre.

Von den Männern gefällt mir da Peter ganz gut. Woody ist etwas zu schick, aber okay gekleidet.

Lieblingsfolge: 4/5 Punkten

Da gabs schon welche. Die von Woody allein ziemlich zum Schluss gefiel mir gut. Na ja fast allein. Dann die mit dem Einstutz bei diesem einen Gebäude mit dem ncoh überlebenden mit dem Jordan gesprochen hat. Und die Folge wo sie diesen Fall aus den 60ern oder 70ern nachgestellt haben fand ich auch ziemlich gut gemacht. Und die von Jordan und Woodys Kuss mit den Ausserirdischen fand ich auch sehr gut.

Fazit: 4/5 Punkten

Auch diesmal gibts von mir wieder solide 4 von 5 Punkten. Die Serie ist gut, aber nicht perfekt. Sie erinnert mich an früher und ich hab das Geüfühl, dass ich da noch nicht so anspruchsvoll war wie heute. Ich mag die Serie, aber vieles hätte interessanter sein können und besonders die Liebesgeschichten haben viel mehr Potential als die Serie zu bieten hat. Aber trotzdem find ich es wieder schön die Serie mal komplett zu wiederholen, denn da erkenne ich die Zusammenhänge erst so richtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe