Donnerstag, 4. August 2016

The 100: Staffel 1 Folge 3 + 4

So, nun komme ich auch endlich mal dazu von The 100 von gestern Abend zu berichten. Und ja, Was soll ich sagen, ausser Lah hatte leider Recht mit Bellamy.

Ich find diesen Pike auch einfach schrecklich. Er ging mir die ganze Zeit furchtbar auf den Geist und es ist schrecklich, dass er Bellamys Situation so für sich ausnutzt und ihn auf seine Seite stellt. Bellamy ist ihm doch total egal. Er braucht ihn nur, weil viele zu ihm aufsehen. Sicher folgen ihm viele nur, weil Bellamy ihm folgt. 

Bellamy könnte ich sogar mehr oder weniger verstehen unter anderen Umständen. Wieso diese Freundin jetzt da sein musste versteh ich gar nicht. Die war doch nur Mittel zum Zweck. Dabei mochte ich sie ja eigentlich und glaube sie hätte Bellamy sogar besser getan als Clarke. Nach dem ersten Schock, dass er eine hat. Aber so find ich das alles ziemlich fragwürdig.

Ein weiter Grund weswegen ich Bellamy da nicht mehr verstehe ist, dass er nur aus Schuldgefühlen alles wegwirft wofür er je gekämpft hat seit er auf der Erde ist. Setzt er jetzt alle Grounders gleich? Ist es jetzt egal, dass ein paar von ihnen ihre Freunde geworden sind. Das kann ich kaum glauben. Das ist nicht der Bellamy, den ich in den ersten zwei Staffeln kennen lernte. Wo ist der Bellamy plötzlich hin? Er hatte doch schon öfter mal Schuldgefühle.

Der zweite Grund wieso ich Bellamy nicht mehr verstehe sind Octavia und Lincoln. Octavia war immer alles was er hatte und er hat alles getan um sie zu schützen. Selbst als sie sich selbst schützen konnte. Was ist daraus geworden? Ist sie ihm plötzlich so egal, dass er sich gegen seine eigene Schwester stellt, die ja mittlerweile mehr Grounder ist als Skypeople? Und Lincoln ist sein Freund. Was ist daraus geworden? Sie haben sich immer gegenseitig unterstützt und plötzlich stellt er sich gegen ihn? Pike will ja nicht nur diese Icenationdinger angreifen sondern auch Indra und Anya und einfach alle Grounder. Denkt er einmal darüber nach was er da einfach alles aufs Spiel setzt? Ist es das wirklich wert?

Versteht mich nicht falsch. Ich glaub ich kann Bellamy gar nicht hassen, da ich ihn vorher so mochte und den Schauspieler so gut find, aber momentan versteh ich ihn einfach nicht.

Gut, genug von Bellamy. Da er gerade etwas aus dem Spiel ist und das wie ich gehört hab wohl auch die restliche 3. Staffel ist Lincoln mein "neuer" Liebling. Neuer in Anführungszeichen, weil ich noch nicht bereit bin Bellamy aufzugeben. Hoffe, dass sich da spätestens in der 4. Staffel wieder was ändert. Aber Lincoln ist echt toll. Er hat die richtigen Ansätzen und kämpft für seine Interessen, auch wenn Octavia nicht immer damit einverstanden ist. Fies fand ich es als er diesen Stein an den Kopf geworfen bekommen hat. Das war echt heftig.

Octavia kann ich aber auch nicht immer verstehen. Sie ist ja geradezu ein Grounder geworden und kommt mit ihren eigenen Leuten kaum noch klar. Ausser wenigen Ausnahmen. Die Veränderung ist mir auch etwas zu krass.

Clarke ist mir auch immer noch weiterhin nicht geheuer. Ich weiß nicht ob sie wirklich zum Wohl ihres Volkes handelt oder eher aus eigenen Interessen. Ihre Leute scheinen sie ja kaum noch wirklich zu interessieren. Selbst zu ihrer Mutter war sie sehr distanziert.

Jasper mag ich auch immer noch nicht. Er dreht einfach völlig ab und es ist ihm völlig egal was andere dabei fühlen. Das ist echt schade. Er war immer so lieb.

Anya mag also doch in Clarkes Interesse gehandelt haben, aber sicherlich auch aus eigenen. Ich werde immer noch nicht warm mit ihr und trau ihr auch immer noch nicht über den Weg.

Kleine Lichtblicke waren diesmal Monty, Raven, Abby und Kane. Gerade auch Kane entwickelt sich langsam aber sicher zu meinem Liebling.

Sehr gefehlt hat mir in diesen zwei Folgen Murphy. Denn ihn find ich mittlerweile auch richtig super. Und so nervig Thelonius mit seiner Rede von der Stadt des Lichts auch sein kann, der unweigerlich damit zusammen hängt, hätte ich doch gern mehr von John gesehen.

Drei Wörter die mir zu diesen Folgen einfallen sind: nervend, hinterhältig und seltsam.

Ich würd den Folgen jetzt eine 1 - bzw. 3,5/ Punkten geben.

Aber weitergucken werde ich natürlich trotzdem, denn es ist The 100.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe