Sonntag, 28. August 2016

Witches of East End: Serienrückblick Staffel 2

Er kommt etwas spät, aber er kommt noch. Mein Rückblick der 2. Staffel.

1. Story: 4/4 Punkten

Hier hat sich nichts verändert, im Prinzip ist es so geblieben. Manchmal vielleicht leicht schwächer, weil einiges schon seltsam war irgendwie. Mich hat auch diesmal nicht alles überzeugt.

2. Spannung: 4,5/5 Punkten

Die war definitiv vorhanden. Teilweise wurde es richtig spannend, auch wenn sich vieles recht einfach lösen ließ.

3. Liebe: 3/5 Punkten

Die war defintiv da, konnte mich aber nicht immer überzeugen. Vieles gefiel mir nicht und gerade das Ende fand ich wieder blöd gemacht.

4.) Pärchen: 3/5 Punkten

Freya:

Freya und Dash: 3/5 Punkten

sie waren zwar kein wirkliches Pärchen mehr, konnten aber irgendwie auch nicht ganz ohneeinander. So ganz überzeugen konnten sie mich leider nicht mehr.

Freya und Killian: 4/5 Punkten

Fand ich hier schon viel besser als in der ersten Staffel, aber auch hier konnten sie mich nicht völlig überzeugen, da ihnen jedes Mal zu viele Steine in den Weg gelegt wurden, aber es gab schon ein paar tolle Szenen mit ihnen.

Ingried:

Ingried und der Madegora: 2/5 Punkten


Fand ich ziemlich ekelig. Hätte ich auch gut drauf verzichten können. Passte nicht so ganz.

Ingried und Dash: 4/5 Punkten

Fand ich eigentlich ganz süß zusammen, aber sollte leider nicht sein, und Dash hat sich dann ja auch recht negativ verändert, was ich sehr schade fand.

Ingried und der Typ aus der Vergangenheit: 3/5 Punkten

Auch die kamen hier noch etwas wieder drin vor, aber ich fand sie passten nicht ganz zusammen.

Ingried und Mike: 4/5 Punkten


Hätte was werden können, sollte aber wohl auch nicht sein. So richtig war da ja nichts.

Wendy:

Wendy und Leo: 4/5 Punkten

Verlief sich ja etwas am Ende, was etwas schade war, aber die beiden waren ganz süß zusammen.

Wendy und Tommy: 4,5/5 Punkten

Fand ich eigentlich ziemlich süß zusammen, aber auch das sollte wohl einfach nicht sein.

Wendy und ihr Ex aus der Vergangenheit: 3/5 Punkten

Die fand ich nicht so überzeugend. Er tat ihr auch einfach nicht gut.

Joanna und Victor: 4,5/5 Punkten

Fand ich ganz süß zusammen, aber sollte ja nicht sein

Joanna und Tarkhoff: 4/5 Punkten 


Fand ich eigentlich auch ganz süß zusammen, aber war nicht echt.

Dash:

Dash und die Polizistin: 3/5 Punkten

Die fand ich überhaupt nicht gut zusammen. Das gab nur Ärger.

Killian:

Killian und Eva: 2,5/5 Punkten

Fand ich noch schlimmer zusammen. Darauf hätte ich auch ganz verzichten können.

Fredereick:

Frederick und Penelope: 4/5 Punkten

Die fand ich eigentlich wieder ganz süß zusammen.

Lieblingscharaktere:

Das sind hier Dash, Ingried, Freya, Killian und Wendy und ausserdem Frederick und Victor.

Dash war zwar am Ende unten durch bei mir, aber ich hatte die ganze Zeit noch Hoffnung für ihn. Eigentlich mochte ich ihn immer gern und hätte mir für ihn ein anderes Ende gewünscht.

Ingried konnte ich nicht immer verstehen und die aus der Vergangenheit war ziemlich schrecklich, aber gerade die in der heutigen Zeit mochte ich eigentlich sehr gern.

Freya mochte ich hier eigentlich total gern, auch wenn sie teilweise ziemlich leichtgläubig und naiv war. Aber ich konnte mehr mit ihr anfangen als in der ersten Staffel.


Killian gefiel mir hier teilweise echt besser als Dash und ich fand ihn recht stark. Nur als Edgar Allen Poe fand ich ihn seltsam und das mit Eva gefiel mir nicht, aber dafür konnte er ja nichts.


Wendy fand ich ja schon immer cool und auch hier mochte ich sie wieder verdammt gern. Ich mag einfach ihre coole Art.

Ich wusste erst nicht, was ich von Frederick halten sollte, aber schließlich wuchs er mir doch ans Herz.

Victor mochte ich sehr gern, deswegen war sein Ende auch so traurig.

Unsympatische Charaktere:

Joanna, Tarkhoff, der Großvater und die Bösewichte sowie die Polizistin

Joanna mag ich nach wie vor nicht. Ich kann weder mit ihr noch mit der Schauspielern was anfangen.

Tarkhoff hatte ein paar gute Ansätze, stand allerdings auf der falschen Seite. Der Schauspieler konnte aber überzeugen.

Der Großvater ging einfach gar nicht. Der schreckte ja vor nichts zurück. Gehörte aber halt dazu.

Die Polizistin war mir nie geheuer. Schon allein wie das mit Dash und ihr anfing mochte ich nicht. Das war doch keine Basis.

Die Bösewichte waren mir oft zu gemein und wiederlich.

Kleidung und Kulissen: 4/5 Punkten


Die Kleidung fand ich sehr hübsch, auch wenn ich die nicht selbst anziehen würde. Überwiegend. Aber gerade auch Freya und Wendys Stil mochte ich sehr gern und diese weißen Kleider waren schön.

Die der Männer fand ich manchmal etwas schräg. Gerade auch die aus der Vergangenheit.

Die Kulissen waren echt der Serie passend, aber wieso kam mir der Grundriss des Hauses der Mädels vor wie der von Charmed? Aber sonst wirkten die Kulissen sehr düster und cool und das passte einfach zu der Serie.

Fazit: 4/5 Punkten

Ich fand die 2. Staffel etwas besser als die erste, wenn auch teilweise immer noch etwas besser. Aber mich konnte immer noch nicht alles überzeugen und das Ende fand ich blöd. Die Liebesgeschichten hätten besser gemacht sein können und auch die Charaktere hab ich nicht immer verstanden. Aber es gab schon schöne Szenen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe