Montag, 12. September 2016

The 100: Staffel 3 Folge 13 + 14

Ich konnte gerade endlich The 100 nachholen. Gute Ablenkung vom Stress heute. Ich brauchte mal was anderes und musste es ja sowieso nachholen. Was ich von den zwei Folgen aber halten soll weiß ich noch nicht.

Ich find diese Stadt des Lichts einfach nur ätzend. Die brauch kein Mensch und ist viel zu krass. Ich mein die foltern Menschen und sagen dann sie lassen ihnen eine Wahl? Was für ein Schwachsinn. Ich bin immer abgeneigter davon. Das hätte echt nicht sein müssen. Gibt auch so schon genug Probleme.

Bellamy ist endlich wieder der alte. Das find ich toll. Er hat sogar geweint. Es war so schön als er und Clarke sich so fest umarmt haben. Die Szene hab ich geliebt. Die beiden sind so süß zusammen.

Harper und Mounty fand ich aber auch ganz süß, auch wenn es doch etwas krass war wie alles kam. Aber ich find Harper einfach irgendwie sympatisch.

Das mit Kane war einfach nur krass. Ich frag mich was in den Köpfen dieser kranken Lichtlern vor sich geht. Das bringt doch gar nichts. Das ist doch nur Folterei.

Natürlich geht alles nicht wirklich gut aus. Egal was. Ich frag mich wie das wirklich besser werden soll da.

Indra fand ich auch krass, auch wenn Pike natürlich wirklich schrecklich war, aber jetzt mag ich ihn fast lieber als die Lichtler. Immerhin lässt er sich nicht einlullen.

Interessant fand ich auch weiterhin die Szenen aus der Vergangenheit, bin mir aber nicht sicher ob die Szene wo die zum Schiff kamen wirklich stimmig zur richtigen war. Aber die Hintergründ find ich interessant.

Heute würd ich wieder mehr eine 1  vergeben als eine 1 +.

Die drei ersten Wörter, die mir dazu einfallen sind:

Zerstörung, Misstrauen, Zurückgewinnung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe