Dienstag, 4. April 2017

Serienrückblick: Zoo Staffel 2

Ich habe noch keinen Serienrückblick zu Zoo geschrieben. Also mache ich das jetzt mal.

1.) Story: 4/5 Punkten

Ich mochte die Story sehr gern. Auch wenn ich nicht immer mit allem einverstanden war und mir manches anders gewünscht hätte, hatte ich doch nie das Gefühl abbrechen zu wollen, da es dennoch interessant und spannend blieb.

2.) Spannung: 4,5/5 Punkten

Die war definitiv da. Sonst hätte ich vielleicht doch zwischendurch abgebrochen. Aber ich wollte immer wissen wie es weiter geht und Zoo hat ja genug Spannung zu bieten.

3.) Liebe: 3/5 Punkten

Das konnte mich nicht so überzeugen. Da hätte ich mir oft einfach mehr gewünscht. Und das hätte auch gepasst. Es wäre nicht so als wäre es zwanghaft gewesen. Gerade auch bei Mitch und Jamie war das einfach ziemlich arm und eigentlich nichts im Nachhinein.

4.) Pärchen: 3/5 Punkten

Die waren kaum da. Wenn mal was zwischen wem war wurde das nicht weiter verfolgt oder gleich wieder unterbrochen. Das fand ich sehr schade. Außer bei Dariela und Abe. Das war noch ganz süß.

5.) Lieblingscharkatere:
Jackson:

Ich find immer noch er ist das Herzstück der Serie und ist auf jeden Fall mein absoluter Liebling. Er ist ein sehr sympatischer Charakter und ich mag ihn einfach total gern. Er versucht auch immer sich selbst treu zu bleiben und keine Gefahr für andere zu sein und hat doch mit vielen Enttäuschungen zu kämpfen.

Mitch:

In der ersten Staffel konnte er mich noch nicht ganz überzeugen. Hier ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Ich liebe einfach seine Art und seinen Sarkasmus. Er ist nicht immer perfekt, aber sehr sympatisch.

Abe:

Ich mochte ihn schon immer. Seine Sanftheit find ich einfach toll. Wie er sich um alles Gedanken macht und so. Er ist einfach ein ganz lieber, auch wenn er auch mal Fehler macht

Chloe:
Ich mochte sie wirklich verdammt gern. Sie war ein so toller Charakter und hätte viel mehr zu bieten gehabt. Leider kam sie nicht so oft vor.

Jamie:

Ich mag sie einfach verdammt gern, auch wenn sie es sich hin und wieder selbst schwer macht, aber sie ist ein toller Charakter und hat viel zu bieten.

Logan:

Von Logan wusste ich oft nicht, was ich von ihm halten sollte. Meist mochte ich ihn aber doch. Er war irgendwie süß und tat mir öfter leid.

Dariela:

Auch von ihr wusste ich nicht immer, was ich von ihr halten sollte, aber ich mochte sie doch. Sie versuchte nur das Richtige zu tun

Unsympatische Charaktere:

General Davis:

Natürlich war er mir unsympatisch. Ich fand ihn geradezu besessen. Wobei er dann am Ende nicht mal der Schlimmste war. Aber sein ganzes Team fand ich nicht so toll.

Sonst überwiegend die, die für Projekt Noah waren.

Kleidung und Kulissen: 4/5 Punkten

Die passen zur Serie, sind aber oft halt sehr einfach. Nur bei Veranstaltungen ist es schicker und das passt dann auch.

Fazit: 4/5 Punkten

Ich mochte die Staffel eigentlich ganz gern, wenn auch nicht immer alles. Gerade im Bereich Liebe hätte von mir aus viel mehr kommen können. Aber diese Serie funktioniert auch ohne Charkatere, die man eigentlich sehr mag. Es hinterlässt keine wirkliche Lücken. Gerade auch das Ende fand ich gut gemacht, auch wenn ich etwas geschockt war. Bin auf jeden Fall gespannt wie und wann die 3. Staffel weiter geht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe